Newsletter Einleitung

20. July 2020 - Liebe Leserinnen und Leser,

seit unserem Newsletter im April diesen Jahres sind es zwei Zahlen, die mich besonders zum Nachdenken veranlassen: ein laut einer Umfrage des BAP bei seinen  Mitgliedsunternehmen erwarteter Umsatzrückgang von 49,5% aufgrund der Corona-Krise und die im April veröffentlichten Zahlen der Lünendonk-Studie, laut der die Top 25 Unternehmen im Vergleichszeitraum 2018 / 2019 einen Umsatzrückgang von 8,2% zu verzeichnen hatte. 

 

Die Branche steht also vor zweierlei Herausforderungen: ein struktureller Umsatzrückgang hervorgerufen durch die Gifte der AÜG-Reform in einem sich ebenso wandelnden Nachfragemarkt (Beispiel Automobil - oder Luftfahrtindustrie), der durch die Corona - Krise noch einmal extrem verschärft wird und die Unternehmen zu einem abermals schnelleren Handeln zwingt. Eines jedoch scheint sich auch nach dieser Krise wieder anzudeuten: die Zeitarbeit wird zum schnellen und nachhaltigen Aufbau der Wirtschaft gebraucht werden, wenn auch unter geänderten Rahmenbedingungen wie nochmals verschärften Kosten- und Flexibilitäts Betrachtungen auf Seiten der Entleiher. Und wie im letzten Newsletter auch stellt sich für uns in diesem Rahmen die entscheidende Frage: 

 

Wie können wir unsere Kunden und seine Mitarbeiter in dieser Krise unterstützen?

 

Die im April avisierte Umsetzung der digitalen Einsatzinformation für den Mitarbeiter ist mittlerweile live, d.h. die Mitarbeiter unserer Kunden können diese bequem online mit einer fortgeschrittenen Signatur signieren und deren Erhalt und Kenntnisnahme bestätigen, ohne dass sie dafür ins Büro kommen müssen. Alle unsere Kunden, die bislang ausschließlich Dokumente in Richtung des Entleihers versenden konnten (z.B. AÜV), haben diesen Mehrwert für sich und ihre Mitarbeiter erkannt und nutzen diesen Attraktivitäts Vorteil im Wettbewerb um die besten Talente. Der digitale Arbeitsvertrag inkl. qualifizierter elektronischer Signatur wird im August live gehen und insbesondere unsere Kunden unterstützen, die mit kurzfristigen Arbeitsverhältnissen ihr Geschäft machen, wie z.B. Dienstleister im Bereich von Konzerten und Messen, Security oder auch der Pflege. 
Unser Ziel ist ein einheitlicher Prozess für die Digitalisierung aller Dokumente, die heute noch separat per Papier, per e-mail oder sms verschickt werden inkl. der entsprechenden einheitlichen elektronischen Archivierung, die alle Dokumente einheitlich und effizient aufbewahrt. In Frankreich sind wir auf diesem Weg schon sehr weit fortgeschritten und um diesen Weg auch in Deutschland zu beschleunigen, sind wir gerade dabei unsere bislang parallelen Infrastrukturen zusammenzuführen und effizienter zu gestalten. 

 

Was ist dabei der Vorteil für Sie? 

 

Wir können Ihnen viele Lösungen sehr viel früher zur Verfügung stellen und Ihnen die notwendigen Einsparungspotentiale anbieten, die die Digitalisierung Ihnen bietet. Über die Einsatzinformation und den Arbeitsvertrag haben wir schon gesprochen, denken Sie aber auch an time sheets, Urlaubsanträge, Sicherheitsunterweisungen, Rechnungen etc. Die Liste ist so lang, wie es Dokumente gibt, die von einer Partei zu einer anderen versandt werden müssen und deren Verlauf Sie nachvollzogen und protokolliert haben möchten. Sie entscheiden, was wir für Ihr Unternehmen und Ihre Prozesse Sinn macht und was nicht und können das dann punktuell über uns nutzen. Einfach, kostengünstig und jederzeit flexibel.

 

Trotz aller momentanen Widrigkeiten bietet dieser Markt auch in Zukunft ein unglaubliches Potential. Vor allem digital.

 

Alles Gute und bis bald,

 

Ihr 

 

Christoph Lamoller

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?