Pôle emploi und Prism'emploi verstärken Zusammenarbeit zur rascheren Rückkehr von Arbeitssuchenden und Zeitarbeitnehmern auf den Arbeitsmarkt

Veröffentlicht am Mittwoch, 12. Mai 2021 

Angesichts der beispiellosen Wirtschafts- und Sozialkrise, die die Welt derzeit durchlebt, einigten sich die französische Arbeitsagentur „Pôle emploi“ und der größte französische Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche „Prism’emploi“ auf eine landesweite Rahmenvereinbarung zur Verstärkung ihrer Zusammenarbeit über drei Jahre. Dadurch verpflichten sich die beiden Arbeitsmarktakteure einerseits zur gemeinsamen Mobilisierung von Ressourcen und Kompetenzen, um Arbeitssuchenden und Zeitarbeitern die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit zu erleichtern, und andererseits dazu, auf den Personalbedarf der Unternehmen einzugehen. Darüber hinaus soll die Partnerschaft dem Fachkräftemangel entgegenwirken und im Allgemeinen regionale Synergien zwischen den beiden Organisationen entstehen lassen. Mit der Unterzeichnung dieses Abkommens brachten die französische Arbeitsagentur und der Arbeitgeberverband, deren jeweilige Aufgaben sich gut ergänzen, den Wunsch zum Ausdruck, ihre Beziehungen sowie die Wirksamkeit ihres Angebots dadurch zu stärken, dass Maßnahmen regional besser koordiniert werden. 

Konkret geht es bei dieser Rahmenvereinbarung um folgende vier große Themen:

    1. Ausbau der Beziehungen zwischen den Strukturen von Pôle emploi und der Zeitarbeits- und Arbeitsvermittlungsbranche zum besseren gegenseitigen Kennlernen des jeweiligen Leistungsangebots: Dafür werden sich die beiden Organisationen regelmäßig austauschen und Treffen zwischen den Belegschaften ihrer jeweiligen Niederlassungen organisieren. Die Regionalvertreter der französischen Fortbildungsstelle der Zeitarbeitsbranche „AKTO“ und des französischen Fonds für soziale Maßnahmen in der Zeitarbeit „FASTT“ werden ebenfalls verstärkt in diese Treffen einbezogen werden.
    2. Gemeinsame Maßnahmen zur Vereinfachung und reibungsloseren Gestaltung der Personalbeschaffung dank gemeinsamer Praktiken zur Bewertung von Bewerbern und eines besseren Zugriffs auf die Bewerberdatenbank
    3. Einflussnahme auf schwierig zu besetzende Stellen, insbesondere durch die gemeinsame Umsetzung von Maßnahmen betreffend die Berufe, in denen Personalbedarf festgestellt wird: Neben anderen Innovationen wird ein Experiment gestartet, bei dem ein Arbeitssuchender von einem Zeitarbeiter betreut wird, welcher ihm ein Berufsfeld näher bringt, dessen Stellen schwierig zu besetzen sind.
    4. Förderung von Umschulungsmaßnahmen von Arbeitssuchenden, beispielsweise durch Erarbeitung von Strategien, die es künftigen Zeitarbeitsnehmern, die derzeit noch arbeitssuchend sind, ermöglichen, sich neues Fachwissen anzueignen, das besser auf den Bedarf des Arbeitsmarktes abgestimmt ist

„Die aktuelle wirtschaftliche Situation muss uns dazu veranlassen, unsere Zusammenarbeit mit allen Arbeitsmarktakteuren zu verstärken, um Arbeitssuchende vor dem Hintergrund verringerter Beschäftigungsmöglichkeiten zu unterstützen und gleichzeitig auf den Fachkräftemangel in bestimmten Bereichen zu reagieren“, sagt Jean Bassères, Generaldirektor von Pôle emploi.

„Vor der Hintergrund dieser großen Krise ist es von entscheidender Bedeutung, die Kräfte der öffentlichen und privaten Arbeitsmarktakteure zu bündeln, da sie ein gemeinsames Ziel verfolgen – den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit – sowie über großes Fachwissen in Beschäftigungs- und Personalbeschaffungsfragen verfügen. Für Arbeitssuchende kann die Zeitarbeit eine Lösung sein, die ihnen den Einstieg beziehungsweise Wiedereinstieg in die Arbeitswelt ermöglicht und Zukunftsperspektiven eröffnet. Mit dieser Partnerschaft werden wir uns gemeinsam aktiv dafür einsetzen, dass Unternehmen, die einstellen, und arbeitssuchende Fachkräfte leichter zusammenfinden“, gibt Gilles Lafon, Vorsitzender von Prism’emploi, an.

Über Pôle emploi

Pôle emploi ist die öffentliche Anlaufstelle für Angelegenheiten, die den Arbeitsmarkt betreffen. Im Rahmen seines öffentlichen Auftrags verpflichtet sich Pôle emploi, Arbeitssuchende bei ihrer Suche zu unterstützen und auf den Personalbedarf der Unternehmen einzugehen. Pôle emploi verfügt über knapp 900 örtliche Niederlassungen und Vermittlungsstellen. Die Website pole-emploi.fr wird monatlich 42 Millionen Mal besucht.

Über Prism’emploi

Der Berufsverband für Zeitarbeitsfirmen und Arbeitsvermittlung Prism’emploi zählt über 600 Unternehmen zu seinen Mitgliedern, die 90% des Umsatzes des gesamten Berufsstandes ausmachen. 10.000 Arbeitsvermittlungsbüros und 29.000 Festangestellte sind im ganzen Land präsent. Der Berufsstand schließt 17 Millionen Verträge pro Jahr ab.

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?